Newsletter

 

Newsletter Nr. 22 vom 12. Dezember 2018                                     

Liebe Genossinnen und Genossen,
liebe Freundinnen und Freunde,

auf diesem Wege möchte ich allen ein friedliches Weihnachtsfest mit erholsamen Stunden im Kreis der Familie wünschen und für 2019 Gesundheit, viel Erfolg und alles, alles Gute!

 

  • Besuch aus dem Wahlkreis im Bundestag
  • Oktober 2018 GMV im Kyffhäuserkreis mit meinen Fraktionskollegen Ralph Lenkert 
  • PM: DRK Krankenhaus Bad Frankenhausen
  • Bundesweiter Vorlesetag
  • Termine

 

Mein Spruch der Woche:

Die Adventszeit ist eine Zeit, in der man Zeit hat, darüber nachzudenken, wofür es sich lohnt, sich Zeit zu nehmen.  (Gudrun Kropp)

 
 

Kontakte Wahlkreis

Kersten Steinke
Mitglied des Deutschen Bundestages


Wahlkreisbüro Sondershausen

Johann-Karl-Wezel-Straße 50 
99706 Sondershausen

Telefon: (03632) 618680 
Telefax: (03632) 755658

 kersten.steinke.wk01@bundestag.de

 

Wahlkreisbüro Nordhausen

Hesseröder Straße 15
99734 Nordhausen

Telefon: (03631) 6516730
Telefax: (03631) 6516731

kersten.steinke.ma05@bundestag.de

 

Wahlkreisbüro Heilbad Heiligenstadt

Marktplatz 6/7 
37308 Heilbad Heiligenstadt

Telefon: (03606) 6099671
Telefax: (03606) 6099672

kersten.steinke.wk02@bundestag.de

 

Medienschau

13.12.2018 Kyffhäuser Allgemeine
Weihnachtsgeld für Kinder
Weihnachten hat eine hohe Bedeutung - als Familienfest und als religiöses und gesellschaftliches Ereignis. Kersten Steinke, linke Abgeordnete aus Nordthüringen, weiß wie es um Familien bestellt ist...

 

04.12.2018 Kyffhäuser Allgemeine
Mindestlohn ist noch zu Niedrig
In der EU hat Deutschland die zweithöchste Erwerbstätigenquote, aber viele Menschen sind arm trotz Arbeit. Kersten Steinke, Linke-Abgeordnete im Bundestag, kritisiert, dass „die unteren 40 Prozent...

 

01.12.2018 Kyffhäuser Allgemeine
Steinke wünscht sich mehr Solidarität mit Kranken
Ein „Meilenstein im Kampf gegen Aids“ sei der Welt-Aids-Tag, der zum 30. Mal begangen wird, erklärte die Nordthüringer Bundestagsabgeordnete Kersten Steinke (Linke). „Aber nicht nur an diesem Tag gilt es, Solidarität mit den Menschen zu zeigen...

Aktuelle Pressemitteilungen

14. Dezember 2018 Kersten Steinke/Pressemitteilungen/Start

Flächendeckende Versorgung mit Physiotherapiepraxen sichern

Die Nachfrage an physiotherapeutischen Behandlungen steigt von Jahr zu Jahr. Man muss lange suchen, um eine Praxis mit freien Terminen zu finden bzw. muss oft bei der Terminvergabe geschummelt werden, damit das Rezept noch fristgerecht umgesetzt werden kann. Das wird sich künftig auch nicht ändern, denn es gibt nicht nur Fachkräfteengpässe bei... Mehr...

 
12. Dezember 2018 Kersten Steinke/Pressemitteilungen/Start

Den Kindern zu Weihnachten etwas Gutes tun

Weihnachten hat eine hohe Bedeutung - als Familienfest und als religiöses und gesellschaftliches Ereignis.Kersten Steinke, linke Abgeordnete aus Nordthüringen, weiß wie es um Familien bestellt ist, die wenig verdienen oder von Sozialleistungen leben müssen: „Mit dem Weihnachtsfest sind erhöhte Ausgaben verbunden, die vom Kindergeld und von... Mehr...

 
4. Dezember 2018 Kersten Steinke/Pressemitteilungen/Start

Mindestlohn auf mindestens 12 Euro erhöhen!

In der EU hat Deutschland die zweithöchste Erwerbstätigenquote – aber viele sind arm trotz Arbeit. Kersten Steinke, linke Abgeordnete aus Nordthüringen, kritisiert, dass „die unteren 40 Prozent der arbeitenden Bevölkerung mit niedrigeren Reallöhnen auskommen müssen als vor 20 Jahren. 1,1 Millionen Menschen müssen mit Hartz IV ihren Lohn... Mehr...

 
DIE LINKE aktuell

Zur Wahl von Annegret Kramp-Karrenbauer zur CDU-Vorsitzenden

Beim CDU-Parteitag in Hamburg haben die Delegierten Annegret Kramp-Karrenbauer zur neuen Vorsitzenden gewählt. Dazu die Vorsitzende der Partei DIE LINKE, Katja Kipping:

Kindergrundsicherung muss schnell kommen

Die Konferenz der Arbeits- und Sozialminister/innen der Bundesländer hat mit großer Mehrheit beschlossen, ein Konzept für eine Kindergrundsicherung zu entwickeln. Dazu erklärt Katja Kipping, Ko-Vo...

GroKo verweigert Millionen Beschäftigten einen menschenwürdigen Ruhestand

Zu der heute vorgestellten Studie vom Institut für Arbeit und Qualifikation der Universität Duisburg-Essen erklärt Bernd Riexinger, Vorsitzender der Partei DIE LINKE: