Newsletter

 

10. August 2018 Newsletter Nr. 20

 

  • Jahresempfang der LINKEN in Sondershausen
  • Bundesparteitag der LINKEN 
  • Besuch des Bildungsminister in der TGS Oldisleben
  • Termine

 Mein Spruch der Woche:

„Persönlichkeiten werden nicht durch schöne Reden geformt, sondern durch Arbeit und eigene Leistung.“ (Albert Einstein)

 
 

Kontakte Wahlkreis

Kersten Steinke
Mitglied des Deutschen Bundestages


Wahlkreisbüro Sondershausen

Johann-Karl-Wezel-Straße 50 
99706 Sondershausen

Telefon: (03632) 618680 
Telefax: (03632) 755658

 kersten.steinke.wk01@bundestag.de

 

Wahlkreisbüro Nordhausen

Bahnhofstr. 15/16
99734 Nordhausen

Telefon: (03631) 6516730
Telefax: (03631) 6516731

kersten.steinke.ma05@bundestag.de

 

Wahlkreisbüro Heilbad Heiligenstadt

Marktplatz 6/7 
37308 Heilbad Heiligenstadt

Telefon: (03606) 6099671
Telefax: (03606) 6099672

kersten.steinke.wk02@bundestag.de

 

Sommertour mit Ministerpräsident Bodo Ramelow

 

Unterwegs mit unserem Ministerpräsidenten Bodo Ramelow. Er besuchte während seiner dreiwöchigen Sommertour u.a. Die Modellfabrik „ 3D Schilling“ in Sondershausen-Oberspier. Digitalisierung und Innovation bilden hier eine Einheit und machen das Unternehmen somit zu einem unverzichtbaren Partner über unsere Kreisgrenzen hinaus. Seit dem Besuch habe ich endlich eine Vorstellung vom 3D-Druck.

Medienschau

10.08.2018 Kyffhäuser Allgemeine 
Steinke fordert Lohnzuwachs 
Die Linke-Bundestagsabgeordnete Kersten Steinke meint zum Lohnniveau: "Wahlsprüche wie 'Deutschlands starke Mitte' bilden nicht die Realität ab." Thüringen liege...

 

07.08.2018 Kyffhäuser Allgemeine 
Linke fordert bessere Rente 
Etwa 1,1 Millionen über 65 Jahre alte Menschen jobben. Noch Ende 2015 gingen gut 943 000 Senioren ab 65 Jahren einer geringfügigen Beschäftigung nach...

 

31.07.2018 Kyffhäuser Allgemeine 
Linke kritisiert Krankenkassen 
Das Krankenkassensystem sei in einer "gefährlichen Schieflage", meint die Linke-Bundestagsabgeordnete Kersten Steinke aus Bad Frankenhausen...

Aktuelle Pressemitteilungen

9. August 2018 Kersten Steinke/Pressemitteilungen/Start

Thüringen: "Deutschlands starke Mitte" muss bei Löhnen noch erheblich zulegen

Kersten Steinke, linke Abgeordnete aus Nordthüringen, kommentiert die neuesten Angaben der Bundesagentur für Arbeit zu den sozialversicherungspflichtigen Bruttoarbeitsentgelten für das Jahr 2017: „Wahlsprüche wie „Deutschlands starke Mitte“ bilden nicht die Realität ab. Allerdings liegen die Regionen Thüringens bei den Durchschnittslöhnen... Mehr...

 
6. August 2018 Kersten Steinke/Pressemitteilungen/Start

Über eine Million Rentner haben Minijobs – Trend weiter steigend

Rund 1,1 Millionen Menschen in Deutschland über 65 Jahre jobben. Ende 2015 gingen gut 943.000 Senioren ab 65 Jahren einer geringfügigen Beschäftigung bis 450 Euro im Monat nach. Die Zahl dieser Senioren ist seit 2010 um 22 Prozent und im Vergleich zu 2005 sogar um 35 Prozent gestiegen. Dieser Anstieg zeigt: Immer mehr Rentnerinnen und Rentner... Mehr...

 
2. August 2018 Kersten Steinke/Pressemitteilungen/Start

Nur ein Tropfen auf den heißen Stein

Ab 2019 soll es ein Rückkehrrecht von Teilzeit auf Vollzeit geben. Doch fast 70 Prozent aller erwerbstätigen Mütter werden nichts davon haben, weil sie in zu kleinen Betrieben arbeiten. Der Gesetzentwurf der Bundesregierung, der ein Rückkehrrecht in Vollzeit vorsieht, gilt erst für Betriebe ab 45 Beschäftigten. 14,4 Millionen Beschäftigte (38... Mehr...

 
DIE LINKE aktuell

Kommunen brauchen sichere Finanzierung statt konjunkturabhängigem Geldregen

Eine Prognose der kommunalen Spitzenverbände rechnet für das laufende Jahr mit einem Überschuss von 7,6 Milliarden Euro für die kommunalen Haushalte. In den Folgejahren werden Überschüsse zwisch...

Abschiebungen nach Afghanistan stoppen

Anlässlich der jüngsten "Sammelabschiebung" nach Afghanistan erklärt Ali Al-Dailami, stellvertretender Vorsitzender der Partei DIE LINKE:

Proteste in Rumänien

Zu der gewalttätigen Niederschlagung friedlicher Proteste in Rumänien äußert sich der Vorsitzende der Partei DIE LINKE, Bernd Riexinger: