Newsletter

 

Newsletter Nr. 26 vom 17. Mai 2019                                                                  

Liebe Genossinnen und Genossen, liebe Freundinnen und Freunde,

die Kommunalwahlen stehen hier in Thüringen unmittelbar bevor.
Alle Bürgerinnen und Bürger sind aufgefordert, von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen.
Wir wählen neue Kreistage, Stadt -und Gemeinderäte, Bürgermeisterinnen und Bürgermeister.
Ich kandidiere für den Kreistag Kyffhäuserkreis und den Stadtrat in Bad Frankenhausen und bitte um eure Stimme. Ich werde mich für einen Kreis und für Kommunen einsetzen, in denen die Menschen gern leben und arbeiten und ein solidarisches Miteinander Normalität ist!

  • Familienfest am 1. Mai
  • Jugendweihe in Greußen
  • Petitionsausschuss

 Mein Spruch der Woche:
„Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war.“
(Bertolt Brecht)

 
 

Kontakte Wahlkreis

Kersten Steinke
Mitglied des Deutschen Bundestages


Wahlkreisbüro Sondershausen

Johann-Karl-Wezel-Straße 50 
99706 Sondershausen

Telefon: (03632) 618680 
Telefax: (03632) 755658

 kersten.steinke.wk01@bundestag.de

 

Wahlkreisbüro Nordhausen

Hesseröder Straße 15
99734 Nordhausen

Telefon: (03631) 6516730
Telefax: (03631) 6516731

kersten.steinke.ma05@bundestag.de

 

Wahlkreisbüro Heilbad Heiligenstadt

Marktplatz 6/7 
37308 Heilbad Heiligenstadt

Telefon: (03606) 6099671
Telefax: (03606) 6099672

kersten.steinke.wk02@bundestag.de

 

Besuchergruppe

Drei erlebnisreiche und informative Tage erlebte meine Besuchergruppe in Berlin. Neben einer Stadtrundfahrt, Gesprächen im Auswärtigem Amt, Besuch der Gedenkstätte "Stille Helden" und der Teilnahme an der Plenarsitzung des Bundestages, gab es wie immer ein Gespräch über meine Arbeit. Das obligatorische Foto wurde diesmal im Paul Löbe Haus gemacht.

Medienschau

23.05.2019 Kyffhäuser Allgemeine
LINKE lobt neue Stellen bei Polizei
Die Kritik des CDU-Landtagskandidaten Stefan Schard weist Kersten Steinke, Bundestagsabgeordnete der Linken zurück. Sicherheitsbedürfnisse der Menschen würden...

 

15.05.2019 Kyffhäuser Allgemeine
Rentenbeiträge in einen Topf
Die Bundestagsabgeordnete Kersten Steinke (Linke) fordert in einer Presseerklärung: "Niemand darf im Alter arm sein - egel ob nach einem Leben in Erwerbsarbeit, durch Berufsunfähigkeit...

 

14.05.2019 Kyffhäuser Allgemeine
Parteien zur Kreistagswahl
Bei der Wirtschaftskraft hängt der Kyffhäuserkreis weiter hinterher - was wollen Sie machen...

Aktuelle Pressemitteilungen

20. Mai 2019 Kersten Steinke/Pressemitteilungen/Start

Rot-rot-grün sind keine Zauberer

Das Sicherheitsbedürfnisse der Menschen wird in Wahlkampfzeiten gern als Thema bemüht, so auch vom CDU- Kyffhäuserkreisvorsitzenden Herrn Schard.Dazu meine Position:Die Vorgängerregierungen in Thüringen haben Polizeistellen systematisch abgebaut und 2014 die Ausbildung von Polizeianwärtern auf 135 Stellen reduziert.Während der Zeit der... Mehr...

 
20. Mai 2019 Kersten Steinke/Pressemitteilungen/Start

Saftiger Preisanstieg beim Porto – Privatkunden sind besonders betroffen

Ein Standardbrief kostete mal 20 Pfennig. Das ist Jahrzehnte her. Der Portopreis steigt seit Jahren kontinuierlich. Zum letzten Mal wurde das Porto für einen Standardbrief 2016 von 62 auf 70 Cent erhöht. Die Deutsche Post kündigte erneut eine Preiserhöhung an - von aktuell 70 auf 80 Cent oder gar 90 Cent sind im Gespräch. „Das wird richtig... Mehr...

 
10. Mai 2019 Kersten Steinke/Pressemitteilungen/Start

Armutssichere Rente für alle

Kersten Steinke, linke Abgeordnete aus Nordthüringen, fordert: "Niemand darf im Alter arm sein - egal ob nach einem Leben in Erwerbsarbeit, durch Berufsunfähigkeit, Zeiten von Arbeitslosigkeit oder Kindererziehung."Die Rente reicht für fast jede/n fünfte/n Rentner/in nicht, obwohl ein ganzes Leben lang gearbeitet wurde. Fast 20% der... Mehr...

 
DIE LINKE aktuell

Zum Rücktritt von Theresa May

Anlässlich des Rücktritts von Theresa May folgendes Statement von Katja Kipping, Vorsitzende der Partei DIE LINKE:

Für weltweite Allianz für Klimaschutz

Die EU-Spitzenkandidatin der Linken, Özlem Alev Demirel, hat heute an der Fridays for Future-Demo in Berlin teilgenommen. Mit Blick auf den heutigen Global Action Day sagt sie:

Ein Experte in Sachen illegale Parteispenden

Zu den Äußerungen von Wolfgang Schäuble in Bezug auf die "Ibiza-Affaire" der FPÖ sagt Katja Kipping, Vorsitzende der Partei DIE LINKE: