Aktuelle Termine

26. Februar 2017 - 26. August 2017 | 3 Einträge gefunden
Bad Frankenhausen: Arbeitsmarktgespräch
27. Februar 2017 10:00 – 11:30 Uhr
Arbeitsmarktgespräch mit Karsten Froböse, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeitmehr...
Kersten Steinke/ Wahlkreis/ Kyffhäuserkreis Bad Frankenhausen, Erfurter Str. 22
Sömmerda: Bürgergespräch
1. März 2017 09:30 – 10:30 Uhr
mehr...
Kyffhäuserkreis: Kreistag
1. März 2017 16:00 – 19:00 Uhr
Sitzung des Kreistages Kyffhäuserkreismehr...
 
Millionärssteuer

Kontakte Wahlkreis

Kersten Steinke
Mitglied des Deutschen Bundestages


Wahlkreisbüro Bad Frankenhausen

Erfurter Str. 22
06567 Bad Frankenhausen

Telefon: 034671/ 55111
Telefax: 034671/ 55112

E-Mail

 

Wahlkreisbüro Sondershausen

Johann-Karl-Wezel-Straße 50 
99706 Sondershausen

Telefon: (03632) 618680 
Telefax: (03632) 755658

E-Mail

 

Wahlkreisbüro Apolda

Teichgasse 15/17
99510 Apolda

Telefon: (03644) 5304420
Telefax: (03644) 5304421

E-Mail

 

Wahlkreisbüro Sömmerda

Weißenseer Straße 6 
99610 Sömmerda

Telefon: (+493634) 621367
Telefax: (+493634) 621361

E-Mail

 
Eine Besuchergruppe aus dem Wahlkreis folgte der Einladung von MdB Kersten Steinke zu einem Informationsbesuch nach Berlin. Nach dem Besuch einer Bundestagssitzung am 16.02.2017 und einem Gespräch mit der Abgeordneten entstand dieses Gruppenfoto vor dem Plenarsaal im Reichstag.

Medienschau

24.02.2017, Thüringer Allgemeine
Linke streitet um Sitze für Bundestag - Kampfkandidaturen sind garantiert
Auf dem SPD-Parteitag am Samstag wird die Landesliste für die Bundestagswahl hart umkämpft sein. Nur die Position des Spitzenkandidaten Carsten Schneider gilt als sicher. In der Linken ist der Wettbewerb ebenso spannend.

20.02.2017, Kyffhäuser Nachrichten
Fahrt zum Deutschen Bundestag
Tagung für politisch Interessierte auf Anregung der Frau Abgeordneten Kersten Steinke, DIE LINKE., aus dem Kyffhäuserkreis vom 15.02. – 17.02.

16.02.2017, Kyffhäuser Nachrichten
Neues aus Berlin (11)
Im Rahmen unserer Reihe Berichte der Bundestagmitglieder unserer Region äußert sich das Mitglied des Bundestags, Kersten Steinke (Die Linke) zum Thema: „Verkehrsinfrastrukturfinanzierungsgesellschaftsgesetz“. Steinke: Ein Zungenbrecher wird die Autofahrer weiter zur Kasse bitten.

Aktuelle Pressemitteilungen

16. Februar 2017 Kersten Steinke Kersten Steinke/Bundestag/Pressemitteilungen/Start

Ein Zungenbrecher wird die Autofahrer weiter zur Kasse bitten

Das „Verkehrsinfrastrukturfinanzierungsgesellschaftsgesetz“ (VIFGG) – geschaffen um die Einnahmen aus der Lkw-Maut zu verwalten, soll geändert werden. Der Entwurf der Bundesregierung sieht dabei nicht den Ausschluss von Autobahnprivatisierungen vor. Bei Privatisierungen droht für die Nutzerinnen und Nutzer zur Erfüllung der privaten... Mehr...

 
15. Februar 2017 Kersten Steinke Kersten Steinke/Bundestag/Petitionen/Pressemitteilungen/Start

Lebensdauer von technischen und elektrischen Geräten führte zu lebhafter Diskussion im Petitionsausschuss

Wem ist es nicht schon passiert: Es gibt wohl keinen Haushalt, wo nicht ausgerechnet kurz nach Erreichen der Garantiezeit – in der Regel die gesetzlich fixierten 2 Jahre - der Akkubohrer, die Waschmaschine oder der Kühlschrank plötzlich ihre Arbeit einstellen. Eine aufwendige oftmals teure Reparatur oder ein Neukauf nagen dann an der... Mehr...

 
25. Januar 2017 Kersten Steinke Kersten Steinke/Bundestag/Pressemitteilungen/Start

Patientenberatung unabhängig und gemeinnützig ausgestalten

Gesetzlich versicherte Patientinnen und Patienten wenden sich an die Unabhängige Patientenberatung (UPD), wenn sie Fragen zu Patientenrechten oder Probleme mit ihrer Krankenkasse (GKV) haben. Die Beratung ist kostenfrei und erfolgt deutschlandweit. Sie wird aus GKV-Mitteln finanziert. Jedoch ist es der GKV verboten, die Arbeit der UPD zu... Mehr...

 
DIE LINKE aktuell

Braut ohne Mitgift?

Zur Übernahme von Opel durch Peugeot erklärt der Vorsitzende der Partei DIE LINKE, Bernd Riexinger:

Portugal zeigt: Es geht auch anders!

Zur zweiten vorzeitigen Rückzahlung einer IWF-Kreditrate durch Portugal erklärt der Präsident der Europäischen Linken, Gregor Gysi:

Euro-Austritt Griechenlands würde endgültige Spaltung Europas vollenden

Zu den aktuellen Debatten und Entwicklungen in der Griechenlandfrage erklärt Gregor Gysi, Präsident der Europäischen Linken (EL):